Terms

Note: The following document is printed in its original language German. For a translated version please send a mail to company@pockethost.net.

§1 Allgemeines

1.1 Die Pockethost GmbH (nachfolgend auch “Anbieter” genannt) betreibt unter dem Namen “Pockethost” die gleichnamige App, die über verschiedene App Stores bezogen werden kann.

1.2 Die Pockethost App wird ausschließlich auf Basis dieser AGB bereitgestellt, sie regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Anbieter und den Nutzern von Pockethost (nachfolgend auch “Kunde” genannt).

1.3 Abweichende AGB des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

1.4 Die Vertragssprache ist deutsch.

§2 Registrierung eines Nutzerkontos

2.1 Um den Service des Anbieters im vollen Umfang nutzen zu können muss der Kunde ein Nutzerkonto erstellen, bzw. sich “registrieren”.

2.2 Ein erstelltes Nutzerkonto ist personenbezogen und es ist dem Kunde untersagt, dieses an andere Personen weiterzugeben.

2.3 Der Kunde akzeptiert, dass er keinerlei Eigentumsrechte an Nutzerkonten erwirbt, die mit der Pockethost App erstellt wurden. Nutzerkonten können jederzeit aus beliebigem Grund vom Anbieter geändert, gesperrt, geschlossen oder gelöscht werden auch ohne den Kunden zu benachrichtigen.

§3 Pflichten des Kunden / Missbräuchliche Nutzung

3.1 Minderjährige Kunden garantieren, dass eine Einwilligung der Erziehungsberechtigten für die Nutzung von Pockethost vorliegt.

3.2 Der Kunde darf durch seine Nutzernamen, Server-Adressen oder sonstige selbst verfasste Inhalte nicht gegen gesetzliche Verbote, die guten Sitten und Rechte Dritter verstoßen.

3.3 Der Kunde verpflichet sich dazu, dass der selbst gewählte Nutzername keine obszöne, extremistische oder herabsetzende Begriffe oder Abkürzungen enthält.

3.4 Zudem verpflichtet sich der Kunde:

– keine Mechanismen, Software oder sonstige Scripts einzusetzen, welche die Funktionen von Pockethost stören.

– nicht absichtlich eine Störung oder Fehlfunktion herbeizuführen.

– eine übermäßige Belastung der Netze, durch ungezielte oder unsachgemäße Nutzung, zu unterlassen.

– Pockethost nicht für illegale Aktivitäten oder zur Unterstüzung illegaler Aktivitäten einzusetzen.

3.5 Der Kunde stimmt zu, den Anbieter dem Gesetz entsprechend für alle Kosten, Schäden und Verluste, die durch einen Verstoß des Kundens gegen diese AGB entstanden sind, zu entschädigen.

§4 Bezahlung der Leistungen durch virtuelle Währung

4.1 Um bestimmte Leistungen von Pockethost in Anspruch zu nehmen, muss der Kunde sein Guthaben einer virtuellen Währung (im nachfolgend “Token” genannt) aufladen.

4.2 Der Kunde stimmt zu, dass einmal erworbene Token keinen mönetären Wert haben und niemals gegen echtes Geld eingetauscht werden können. Token können nicht auf andere Nutzerkonten übertragen werden.

4.3 Beim Kauf von Token erwirbt der Kunde eine beschränkte persönliche, widerrufliche Lizenz für die Verwendung der Token. Ein Guthaben an virtuellem Geld spiegelt keinen gespeicherten Wert wider.

4.4 Zahlungen werden über die jeweiligen App Stores abgewickelt. Hierfür gelten die Nutzungs- und Zahlungsbedingungen der App Stores und in Ergänzung diese AGB. Im Fall von Widersprüchen zwischen den AGB der App Stores und diesen AGB haben die Nutzungs- und Zahlungsbedingungen der App Stores Vorrang.

4.5 Alle Preise, die in der Pockethost App angezeigt werden, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

4.6 Erworbene Token können ein Jahre lang nach ihrem Erwerb eingelöst werden. Danach verfallen sie und werden vom Konto des Nutzers entfernt.

§5 Einräumung von Nutzungsrechten

5.1 Der Anbieter räumt dem Kunden für die Dauer des Vetrages, ein einfaches, nicht übertragbares und nicht unterlizenzierbares Nutzungsrecht an der Pockethost App zum privaten Gebrauch ein.

5.2 Dem Kunden ist untersagt, die App des Anbieters und insbesondere die Softwaremodule zu vervielfältigen, zu verbreiten, zu versenden oder im Internet öffentlich zugänglich zu machen.

5.3 Die App zu dekompilieren, zu disassemblieren oder zurückzuentwickeln („Reverse Engineering“) ist verboten, es sei denn, der Kunde ist hierzu ausdrücklich gesetzlich berechtigt.

5.4 Dem Kunden ist es ebenfalls untersagt, eventuelle Sicherheitsvorkehrungen des Anbieters zu umgehen oder zu entfernen.

§6 Haftung

6.1 Gleich aus welchen Rechtsgründen haftet der Anbieter, seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Für Mängel haftet der Anbieter nur, soweit sie arglistig verschwiegen wurden.

6.2 In Fällen die nicht in 6.1 genannt wurden haftet der Anbieter für leichte Fahrlässigkeit nur, wenn eine wesentliche Vertragspflicht verletzt wird. In diesem Fall ist die Haftung des Anbieters höchstens auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden beschränkt. Im Übrigen haftet der Anbieter nicht für leichte Fahrlässigkeit.

6.3 Der Anbieter haftet nicht für mittelbare bzw. Folgeschäden.

6.4 Der Anbieter übernimmt keinerlei Haftung für:

– Eingabe-, Übertragungs- oder Auswertungsfehler;

– Störung, Verzögerung oder Ausfall von Diensten;

– Handlungen innerhalb der bereitgestellten Gameserver;

6.5 Der Anbieter übernimmt keinerlei Haftung für Verstöße gegen das Mindestalter-Gesetz der Spiele, da nicht nachverfolgt werden kann wer die vom Kunden erstellten Server nutzt.

6.6 Der Kunde ist für Inhalte, die dieser verfasst oder hochgeladen hat, selbst verantwortlich und haftet für eventuelle Rechtsverstöße.

§7 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Pockethost GmbH, Paul-Bönner-Str. 18, D-68273 Plankstadt, Telefonnummer: +49 (0) 6202 – 9451546, E-Mail: company@pockethost.net) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir mit der Ausführung des Vertrages erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie mit Beginn der Ausführung des Vertrages Ihr Widerrufsrecht verlieren.

Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

– An Pockethost GmbH, Paul-Bönner-Straße 18, D-68723 Plankstadt; E-Mail: company@pockethost.net:

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

___________

(*) Unzutreffendes streichen.

§8 Schließung eines Nutzerkontos

8.1 Hat der Kunde gegen diese AGB verstoßen, kann der Anbieter das Nutzerkonto des Kunden schließen und dem Kunden das Recht zur Nutzung von Pockethost entziehen.

8.2 Der Anbieter behält sich das Recht vor, das Nutzerkonto des Kunden zu schließen und alle damit verbundenen Daten zu löschen, wenn dieser sich länger als 180 Tage nicht über die Pockethost App angemeldet hat.

8.3 Wird ein Nutzerkonto in Übereinstimmung mit diesen AGB geschlossen und / oder gelöscht, verliert der Kunde alle “Token” (siehe 4.1) und ist damit einverstanden, dass der Anbieter weder eine Entschädigung noch eine Rückerstattung leistet.

§9 Änderungen der AGB

9.1 Der Anbieter behält sich vor, diese AGB jederzeit mit Wirksamkeit auch innerhalb der bestehenden Vertragsverhältnisse zu ändern.

9.2 Der Anbieter wird den Kunden durch eine Mitteilung mit mindestens 4 Wochen Vorlauf in Textform über derartige Änderungen informieren.

9.3 Sofern der Kunde nicht innerhalb von 30 Tagen ab Zugang der Mitteilung widerspricht und die Inanspruchnahme der Dienste auch nach Ablauf der Widerspruchsfrist fortsetzt, gelten die Änderungen ab Fristablauf als wirksam vereinbart.

9.4 Erfolgt ein Widerspruch des Kunde innerhalb dieser Frist, ist der Anbieter berechtigt, das Recht des Kunden zur Nutzung von Pockethost zu beenden.

§10 Schlussbestimmungen

10.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

10.2 Sollte eine Bestimmung der AGB ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften.

Stand: April 2021